Projektland: Burkina Faso

Ein Waisenhaus für Jungen und Mädchen // Das Straßenjungenprojekt

Ziel des Projektes: Hilfe für Straßenkinder, für junge Afrikaner und Afrikanerinnen, Förderung ihres Stolzes, ihres Selbstbewusstseins und ihrer Talente, damit sie einen eigenständigen Lebensentwurf planen und gehen können.

 

Hintergrund: Im Mittelpunkt steht eine starke Frau mit Visionen und Durchsetzungskraft. Mit großer Sensibilität für das afrikanische Leben, viel Freude am Helfen und einer gehörigen Portion Idealismus gründete Katrin Rohde 1993 das erste Waisenhaus für Jungen. Es folgte ein Mädchenwaisenhaus sowie diverse Hilfsprojekte für Straßenjungen. Alle Einrichtungen und Projekte beherbergen um die 200 Kinder, die meisten davon Vollwaisen, Halbwaisen, misshandelte und gefundene Kinder. Diese finden hier ein neues Zuhause und werden in die Lage versetzt, ihren Schulabschluss zu machen und einen Ausbildungsberuf zu erlernen. Angeschlossen sind den Einrichtungen zum Beispiel, eine Weberei, eine Schneiderei, eine Schweißerei und eine Schreinerei.

Projektträger: AMPO in Burkina Faso und Sahel e. V. in Deutschland

Projektleiter: Katrin Rohde